Kontakt
Elektro Höptner GmbH

Eine neue Generation Raumthermostate

Um Energie und Heiz­kosten zu sparen, müssen Sie im Winter nicht frieren. Der Schlüssel zur Energie­einsparung ist eine bedarfs­gerechte Heizungs­steuerung.

Mit vier neuen Raum­thermos­taten von JUNG für unter­schied­liche Heiz­systeme opti­mieren Sie die Tem­peratur­rege­lung in Ihrem Zu­hause und sparen so Res­sourcen und Geld. Unte­rschied­liche Nut­zungs­zeiten von Räumen, Wärme­anstieg durch viele Personen oder hohe Energie­verluste beim Stoß­lüften – all das sind Gründe, aus denen Hei­zungs­anlagen oft mehr ver­brauchen als nötig. Mit Funk­tionen wie inter­nen und externen Tem­peratur­fühlern, Tem­pera­tur­sturz­erken­nung oder Nacht­absen­kung passen die neuen JUNG Ther­mos­tate die Raum­tem­peratur immer opti­mal an die je­wei­ligen Bedin­gungen an. Die Bedie­nung der neuen Raum­ther­mostate ist ver­ständ­lich und auf das Wesent­liche redu­ziert: Drehen und drücken – wie bei JUNG Dreh­dimmern. Mit dem neuen De­sign, das ins­beson­dere auf ein größeres Stell­rad setzt, hat JUNG zudem die Bedie­nung ein­facher und ange­nehmer gemacht. Die Sym­bole auf den Ther­mos­taten sind um das Stell­rand ange­ordnet. Das erleich­tert die Ables­bar­keit. Eine LED zeigt den jewei­ligen Zu­stand an. Sie steht leicht hervor, so dass Sie auch von der Seite den Schalt­zustand erken­nen: Leuchtet sie rot, läuft die Hei­zung. Leuch­tet sie blau, kühlt die An­lage das Gebäu­de. Leuchtet sie orange, befindet sich die Heizung im Frost­schutz­modus.

Drehdimmer in neuem Design von Jung
Quelle: JUNG

Neue Funktionen der Raumthermostate

Wenn Sie den Drehknopf drücken, fährt die Heizungs­anlage in den Frost­schutz­modus. Für die Einstellung der Wohl­fühl­tem­peratur genügt das Drehen der Bedien­stelle. Die Geräte eignen sich daher sowohl für den Heiz- als auch Kühl­betrieb. Dafür verfügen drei der neuen Modelle über interne Tem­peratur­fühler. Darüber hinaus regeln die Thermos­tate mit Tem­peratur­sturz­erkennung (RTR 241 und RTR 231) die Heizung herab, wenn beispiels­weise ein Fenster geöffnet ist. Das Modell FTR 231 hat eine externe Tem­peratur­messung, die im Zusammen­spiel mit einer elektrischen Fuß­boden­heizung die Tempe­ratur erfasst und einen Eco-Betrieb (Nacht­absenkung). Mit Ausnahme des Modells RTR 230 können die Ther­mostate entweder mittels 2-Punkt-Rege­lung oder Puls­weiten­modulation betrieben werden. Alle Modelle haben einen Tragring aus Stahl und eine glas­faser­verstärkte Poly­amid-Poti-Achse (Grivory). Daher sind sie besonders robust. Eine mechanische Bereichs­begrenzung begrenzt den maximal einstell­baren Temperatur­bereich.

JUNG Raumthermostat
Quelle: JUNG
JUNG Raumthermostat
Quelle: JUNG
JUNG Raumthermostat
Quelle: JUNG

Raumthermostat RTR 230

  • 230-Volt-Wechselstrom
  • Interne Temperatur­erfassung
  • Öffnerkontakt (ist im Ruhe­zustand geschlossen)

Raumthermostat FRTR 231

  • 230-Volt-Wechsel­strom
  • Steuert elektrische Fuß­boden­heizungen
  • externe Temperatur­erfassung über Fern­fühler
  • Schließerkontakt (ist im Ruhe­zustand geöffnet)
  • Ein- und Ausschalten via Druck auf Dreh­knopf
  • LED signalisiert Schalt­zustand
  • Eco-Modus durch separaten Eingang
  • Pulsweitenmodulation oder 2-Punkt-Rege­lung möglich

Raumthermostat RTR 231

  • 230-Volt-Wechselstrom
  • interne Temperatur­erfassung
  • Öffnerkontakt (ist im Ruhe­zustand geschlossen)
  • Schließerkontakt (ist im Ruhe­zustand geöffnet)
  • Ein- und Ausschalten via Druck auf Dreh­knopf
  • LED signalisiert Schalt­zustand
  • Heizkreislauf-Umschaltung
  • Eco-Modus durch sepa­raten Eingang
  • Pulsweitenmodulation oder 2-Punkt-Rege­lung möglich
  • Offset-Einstellung: LED signalisiert, wenn der gemes­sene Wert um drei Kelvin von der ein­gestellten Tem­peratur abweicht
  • erkennt geöffnete Fenster (Tem­peratur­sturz­erkennung)

Raumthermostat RTR 241 (24-Volt-Betrieb)

  • Niedervoltausführung für 24-Volt-Stell­antriebe
  • interne Temperatur­erfassung
  • Öffnerkontakt (ist im Ruhe­zustand geschlossen)
  • Schließerkontakt (ist im Ruhe­zustand geöffnet)
  • Ein- und Ausschalten via Druck auf Dreh­knopf
  • LED signalisiert Schalt­zustand
  • Heizkreislauf-Umschaltung
  • Eco-Modus durch separaten Eingang
  • Pulsweitenmodulation oder 2-Punkt-Rege­lung möglich
  • Offset-Einstellung: LED signalisiert, wenn der gemes­sene Wert um drei Kelvin von der ein­gestellten Tem­peratur abweicht
  • erkennt geöffnete Fenster (Tempe­ratur­sturz­erkennung)

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Elektro GmbH & Co. KG